Trainerwechsel bei den 1. Herren

Weihnachtsgrüße

Der neue Vereinskurier ist da!


Vereinskurier öffnen

 

Jörg Kretzschmar übernimmt die 1. Herren der TSG Ahlten

von Michael Krummel

Kurz vor dem Vorbereitungsstart zur neuen Saison 2023/2024 ändert sich im Kleifeld eine wichtige Personalie. Unerwartet gab der bisherige Cheftrainer der 1. Herren, Marcel Pawlow, Ende Juni seinen Rücktritt bekannt, da das Vertrauen zwischen Mannschaft und Trainerteam nicht mehr gegeben war. Mit von Bord gingen sein Assistent, Kai Schmidt, sowie der Torwarttrainer, Jens Schmidt. Kai bleibt aber dem Verein in seiner Funktion im Abteilungsvorstand sowie als Jugendtrainer erhalten. Wir danken an dieser Stelle ausdrücklich dem Trainerteam für die geleistete Arbeit. Sie konnten die Mannschaft weiterentwickeln und in den beiden letzten Spielrunden erfolgreich auf den zweiten sowie dritten Platz in der Kreisliga führen.

Nun war schnelles Handeln gefragt. Nach konstruktiven Gesprächen mit Trainerkandidaten kann schließlich die Wunschlösung mit Jörg Kretzschmar, ein im Altkreis sehr prominenter Trainer, als Nachfolger präsentiert werden. Der DFB-Pokalsieger von 1992 übernimmt die Mannschaft um Kapitän Tim Falkner bereits zum Vorbereitungsstart und stimmt die junge Truppe auf die kommende Saison ein. Das Trainerteam verstärkt sein Sohn Nico, der gleichzeitig für die Mannschaft die Fußballschuhe schnüren wird.

Der Abteilungsleiter, Michael Krummel, ist mit der Verpflichtung sehr zufrieden: „Ich freue mich, dass wir mit Jörg einen ausgesprochenen Fachmann innerhalb kürzester Zeit an Land gezogen haben. Mit seiner Expertise als Ex-Profi u. a. von Hannover 96 und seiner Trainererfahrung haben wir die aus meiner Sicht ideale Nachfolgelösung gefunden. Bereits beim ersten Kontakt habe ich sein großes Interesse an der anspruchsvollen Aufgabe gespürt, so dass wir schnell zueinander gefunden haben. Ich bin überzeugt, dass er gemeinsam mit Nico dem Team neue Impulse geben wird. Die kommende Saison in der Kreisliga ist hochkarätig besetzt und wird ein hartes Stück Arbeit. Da bleibt mir nur viel Erfolg zu wünschen.“

Jörg Kretzschmar: „Die TSG hat in der Vergangenheit immer mal wieder bei mir angeklopft. Die Gespräche mit Michael waren sehr vertrauensvoll und ich freue mich auf eine neue Herausforderung in Ahlten. Ich bin gespannt, was uns als Trainerteam erwartet. Die ersten Wochen der Vorbereitung werden wir, mein Co-Trainer Nico und ich, die Mannschaft kennenlernen und dann hoffentlich ein starkes Team formen. Die Vorbereitung wird sicherlich intensiv. Ein Saisonziel wollen wir momentan noch nicht vorgeben.“

Mitgliederversammlung 03.06.2023

Mitgliederversammlung 2023

Zur Mitgliederversammlung der TSG begrüßte der Vorsitzende Bernhard Hebbelmann die anwesenden Vereinsmitglieder, Gäste und insbesondere die diesjährigen Jubilare.

Es wurde zunächst der Verstorbenen Vereinsmitglieder Uwe Mull, Rita Daude, Bernhard Weykopf, Heinz Ubben und unserem Ehrenmitglied Bernd Kook gedacht Danach ging es zum erfreulichen Versammlungsteil den Ehrungen. Insgesamt standen in diesem Jahr 22 Vereinsjubiläen an:

25 Jahre Mitgliedschaft

Doris Eichler, Martin Fercho, Iris Heffe, Marc Henze, Dieter Kossak, Jette Krahl, Malte Pinkernelle

40 Jahre Mitgliedschaft

Monika Ahl, Ulf Behre, Brigitte Biermann, Jan Brungers, Philipp Faber, Sabine Fechner, Alfred Fechner, Marion Friedrich, Ingrid Krahl, Joachim Küster, Jens Pawletta, Walter Waldner, Michael Zimmermann

50 Jahre Mitgliedschaft

Christine Mull

75 Jahre Mitgliedschaft

Horst Blume

 

 

Bei allen anwesenden Jubilaren geht der Vorsitzende kurz auf deren Aktivitäten und Werdegang in der TSG ein.

Im Anschluss verleiht der stellvertretende Vorsitzende des NLV-Kreises Hannover-Land e.V., Jörg Krahl, unserem Vereinsmitglied Egbert Krahl für seine jahrelangen Verdienste für die Leichtathletik die goldene NLV-Ehrennadel.

Der Vorsitzende berichtet über das Vereinsleben im vergangenen Jahr.

Er ging noch einmal auf die Jubiläumsfeiern im vergangenen Jahr ein über die bereits im VK 2/22 berichtet wurde. Aus Crowdfunding-Maßnahmen erhielt der Verein Zuschüsse von der Volksbank in Höhe von 2.800 € für Fußball- und Tischtennis-. Im Juli wurde die Beleuchtung in der TSG-Halle auf LED umgestellt, wobei Zuschüsse von LSB, Stadt und dem Klimaschutz des Bundes die Kosten auf 3.500 € reduzieren. Die Zuschüsse der Stadt sind allerdings erst 2023 eingegangen und aus dem Klimaschutz des Bundes werden sie erst 2024 gezahlt. Solange muss der Verein in Vorleistung treten.

Ein Solarcheck durch den LSB führte zur Empfehlung des Baus einer Photovoltaikanlage für den Verein. Das soll möglichst bald umgesetzt werden. Hierzu müssen zunächst noch Zuschüsse bei verschiedenen Stellen beantragt werden. Daher ist eine genaue Kostenberechnung noch nicht möglich. Damit die Planungen und Vorarbeiten weiterlaufen können stimmt die Mitgliederversammlung diesem Projekt zu.

Der Verein unterstützte gemeinsam mit der Schützengesellschaft und dem Lebendigen Ahlten die von htp betriebene Vermarktung eines Glasfasernetzes in Ahlten durch Informationsveranstaltungen. Für das Erreichen einer Quote von 40 % der Haushalte erhielt die TSG inzwischen einen Bonus von 2.500€ wovon je 400€ an die Schützen und den Heimatverein weitergegeben wurden.

Ein sportliches Highlight war der Gewinn von 2 WM-Titeln durch Bekir Özer und Gabriel Jankuc bei der Kickboxweltmeisterschaft in Antalya, während Roman Musinski zwei Silbermedaillen gewann.

Der Mitgliederbestand stieg zum Jahresbeginn wieder auf 1.449 an und liegt aktuell bei 1.467. Eine erfreuliche Entwicklung nach den Coronajahren.

Die TT-Abteilung führte Ende April erfolgreich die nationale Deutsche TT-Meisterschaft der U19 durch, wozu der Ortsrat einen Zuschuss leistete. Bei der Sportlerehrung der Stadt wurden Christine Mull für das 50. Sportabzeichen und die Kickboxer Bekir Özer und Gabriel Jankuc für ihre WM-Titel geehrt.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Helfern, Mitarbeitern und Unterstützern sowie allen Ehrenamtlichen des Vereins, die eine hervorragende Arbeit leisten.
Der 1. stellvertretende Vorsitzende, Wilfried Herzberg, bedankte sich anschließend für die gute Arbeit des Vorsitzenden.

Die Abteilungsleitungen gaben kurze Informationen aus dem Geschehen in ihren Abteilungen. Näheres ist aus den Berichten der Abteilungen zu entnehmen.

Die Vermögensaufstellung und das Jahresergebnis 2022 stellte der Vorstand Finanzen & Organisation Wilfried Herzberg vor. Mit einem Vereinsvermögen von 1.015.000€ bei nur rd. 78.000€ Verbindlichkeiten ist der Verein gut aufgestellt. Das Jahresergebnis mit 369.000€ Einnahmen kommt wieder an die Vor-Corona Ergebnisse heran. Das trotzdem betriebswirtschaftlich ein Defizit von 38.500€ zu beklagen ist, liegt an den Abschreibungen sowie den Ausgaben für das Jubiläum und die Beleuchtung der TSG-Halle, für die die Zuschüsse noch nicht eingegangen sind.

Der Haushaltsplan 2023 weist bei vorsichtig geschätzten Einnahmen ein Defizit von 20.000€ aus. Die geplanten außerordentlichen Ausgaben für Energiemaßnahmen und Anschaffungen sind nach Abzug erwarteter außerordentlicher Einnahmen mit 71.800 € veranschlagt. Dieser Betrag kann sich noch ändern, wenn sich aus der geplanten Energieberatung zusätzliche Maßnahmen oder Verschiebungen ergeben. Angesichts der Rücklagen des Vereins ist Wilfried zuversichtlich, dass dieses zu meistern ist.

Für die Vorstandswahlen stellten sich bis auf Carolin Voigt, die verzogen ist und Anfang des Jahres von ihrem Posten zurückgetreten ist, alle Vorstandsmitglieder wieder zur Wahl. Als Nachfolgerin für das Vorstandsamt Marketing und Öffentlichkeitsarbeit wurde vom Vorstand Annika D’Onofrio, die bereits als Webmasterin erfolgreich im Einsatz ist, vorgeschlagen. Ohne Gegenkandidaten wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig gewählt.

Neuer Vorstand gewählt

 

Vorsitzende/r: Bernhard Hebbelmann

Vorstand Finanzen & Organisation: Wilfried Herzberg

Vorstand Steuern & Recht: Dietlinde Bodmann

Vorstand Sportstätten & Umwelt: Rüdiger Höffgen

Vorstand Marketing & Öffentlichkeit: Annika D‘Onofrio

Vorstand Jugendarbeit: Kai Fach

 

Ebenfalls die Rechnungsprüfer/innen Detlev Nüsse, Petra Ubben und Markus Lehnert wurden wiedergewählt.

Zum Abschluss der Versammlung wies Michael Wolbers auf den Sozialfonds hin, der Familien oder Einzelpersonen unbürokratisch in Notfällen helfen kann. Sollte jemand Kenntnis haben, ob sich z.B. Kinder keine Sportsachen leisten können oder Personen in Notlagen geraten sind, bitte den Sozialfonds informieren, damit der tätig werden kann.

Der Vorsitzende schließt die Versammlung um 18:50 Uhr und lädt alle Teilnehmer zu einem Imbiss auf der Terrasse auf Kosten des Vereins und zur anschließenden Übertragung des DFB-Pokalendspiels ein.

Fußball: Offene Sichtungstrainings

Neuer Fußballvorstand gewählt

Umrüstung unserer Hallenbeleutung auf LED

Trainingszeiten Tanzen