Tennis Corona-Update (von Rüdiger Margenfeld)

Liebe Tennisfreunde,

 

vor wenigen Tagen haben wir das Jahr 2020 verabschiedet. Leider konnten wir

die Probleme, unseren Sport betreffend, nicht verabschieden.

Auch wenn wir zurzeit noch eingeschränkt Tennis spielen können, kann niemand

in die Zukunft blicken und sagen wie die Corona Pandemie sich weiterentwickelt.

 

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, die kommende Sommersaison, wie eine normale, unbelastete Saison zu planen.

Das bedeutet im Einzelnen, dass die Arbeitseinsätze und der Clubdienst fest terminiert

werden.  Hierzu erhalten alle Mitglieder, wie in den Jahren zuvor, im Februar eine schriftliche Mitteilung.

 

Da wir aufgrund der Corona Auflagen noch keine Jahreshauptversammlung terminieren

können, entfällt die Möglichkeit Listen für den Clubdienst auszulegen.

Deshalb gilt für 2021 folgende Sonderregelung: Wir übernehmen für den Clubdienst 2021

die Clubdiensteinteilung aus dem Jahr 2020.

Wohl wissend, dass diese Regelung, aus vielerlei Gründen zu Problemen führen

kann, besteht die Möglichkeit Änderungen mit Petra Klemme-Kirse abzusprechen.

 

Die Sport – und Jugendwarte planen für eine normale Punktspielsaison.

 

Sobald die Corona Lage es zulässt, werden wir die Jahreshauptversammlung terminieren und

die schriftlichen Einladungen hierzu versenden.

 

Das Corona Jahr 2020 haben wir relativ unbeschadet überstanden. Die Mitglieder haben

uns die Treue gehalten und viel Verständnis für die Einschränkungen gezeigt.

Dafür möchten wir uns ausdrücklich bedanken.

Für die finanziellen Verluste haben wir aus der Corona Hilfe einen Betrag von 3000,00 Euro

erhalten.

Im Herbst 2020 konnte termingerecht die neue Platzbewässerungsanlage installiert werden,

die uns in die Lage versetzt, unsere Plätze automatisiert 24 Stunden,  mit den erforderlichen Wassermengen zu versorgen.

 

Wir alle gehen davon aus, dass auch die Saison 2021 nicht ohne Einschränkungen verläuft.

Deshalb bitten wir schon jetzt um Verständnis für kurzfristige Änderungen, mit denen

wir auf neue politische Vorgaben reagieren müssen.

 

Bleibt gesund.

 

Euer Vorstandsteam

Weihnachtgrüße und Corona-Update

Liebe Tennisfreunde,

 

ein schwieriges Jahr neigt sich dem Ende zu.

Corona war und ist das allumfassende Thema, das natürlich auch den Tennissport beeinflusst hat.

Wir mussten Einschränkungen, wie den zeitweisen Lockdown im Frühjahr, die Nichtnutzung des Clubhauses und die Abstinenz vom Punktspielbetrieb hinnehmen.

Im Vergleich zu anderen Sportarten hat uns dies jedoch nur geringfügig beieinflusst. Schließlich können wir auch im aktuellen Lockdown-Modell weiter unserem Sport nachgehen.

Sowohl die privaten Zusammenkunft in der Tennishalle (limitiert auf zwei Haushalte) als auch das Kinder- und Jugendtraining können unter Einhaltung der bisherigen Vorschriften weiter stattfinden.

 

Vielleicht ist es möglich, die Zeit zur Jahreswende zum Kräftesammeln zu nutzen, um auch den zweiten Lockdown sowohl physisch, als auch emotional zu bewältigen.

Die Hoffnung auf ein besseres 2021, indem wir uns menschlich wieder näher sein dürfen, sollte uns anspornen.

 

Wir wünschen euch und euren Familien ein schönes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten (reduzierten) Rutsch ins neue Jahr!

 

Der Vorstand

Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Covid 19-Virus

Liebe Sportlerinnen, liebe Sportler!

Leider müssen wir unseren Sportbetrieb wegen der Corona Pandemie erneut einstellen. Wegen der neu beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Covid 19-Virus bleiben alle städKschen Sportanlagen (Rasenplätze + Sporthallen) ab 02.11.2020 gesperrt.

Das gilt auch für die TSG-Halle. Sobald die Schließung aufgehoben wird, werden auch wir unseren Sportbetrieb soweit wie möglich wieder aufnehmen. Bleibt gesund und haltet Eurem Verein die Treue!

Der Vorstand

Corona Update- Tennis weiterhin möglich

Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben neue Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen.

Dies betrifft auch die Ausübung des Freizeitsports. Aus dem Beschluss besagt, dass Individualsport ausgeübt werden kann. Hierzu hat das Land Niedersachsen inzwischen eine Verordnung (gültig ab 02.11.2020) erlassen, aus der hervorgeht, dass Tennis unter Einhaltung der Hygienevorschriften weiterhin möglich ist.

Dies heißt im Einzelnen für uns:

  • Training ist leider nur möglich, sofern es sich um Einzeltraining handelt oder die Personen aus einem Haushalt kommen.
  • Kinder- und Jugendtraining ist unter Einhaltung besonderer Vorschriften möglich
  • Personen aus  bis zu zwei  Haushalten dürfen Tennis spielen

Nähere Informationen erhaltet ihr auf der Website des TNB.

 

Bleibt gesund!

 

Der Vorstand

Tennis – Platzabbau – Samstag, 17. Oktober 2020, um 9.00 Uhr

(von Petra Klemme-Kirse)

 

Hallo liebe Tennismitglieder!

Wie in jedem Jahr, müssen unsere Tennisplätze winterfest gemacht werden. Hierfür brauchen wir ein paar freiwillige Helfer.

Bitte meldet Euch vorab bei Petra Klemme-Kirse (05132-93451 oder 0162 1026823), damit wir den Ablauf besser planen können.

Masken und Arbeitshandschuhe bitte nicht vergessen!!!!!!!!!!!!

Sollten wir in den kommenden Wochen noch vom Wettergott belohnt werden, stehen Euch die Plätze selbstverständlich bis zum Abbau zur Verfügung.

Wie auch immer Ihr den Winter gestaltet, vielleicht mit einem Abo in der Halle, vielleicht auch mal eine Stunde zwischendurch, wir wünschen Euch eine schöne Herbst- und
Winterzeit und sehen uns im Jahr 2021 gesund wieder, hoffentlich zu besseren Bedingungen als im Jahr 2020. Wir waren bemüht, die Tennissaison 2020 für Euch so gut wie möglich zu
gestalten. Leider konnten wir nur das Tennisspielen und Training anbieten. Ein Corona- Konzept für das  Clubhaus und unseren Außenbereich für alle Mitglieder sowie auch für unsere Fördermitglieder konnten  wir unter den bekannten Hygienevorschriften nicht verwirklichen. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Liebe Grüße

Euer Vorstand

Nutzung Tennishalle

(von Rüdiger Margenfeld)

Liebe Tennisfreunde,

 

zunächst möchten wir uns bei euch  bedanken , dass ihr uns in der

wohl schwierigsten Saison , seit dem bestehen unserer Abteilung ,

die Treue gehalten habt.

Alle Corona bedingten Entscheidungen und Maßnahmen haben wir

uns nicht leicht gemacht.

Hierbei stand  immer die Gesundheit unserer Mitglieder im Vordergrund.

Bleibt die Hoffnung, dass wir die nächste Saison ohne Corona Auflagen

planen und durchführen können, zumal wir im kommenden Jahr das 50jährige

Bestehen unserer Tennisabteilung feiern möchten.

 

Da ab dem 28.09.2020 die Hallensaison beginnt und eine Vielzahl unserer

Mitglieder die Ahltener Tennishalle nutzen möchten wir auf diesem Wege

auf einige Veränderungen hinweisen.

 

Die Abteilung hatte für ein. Jahr einen Platz in der Tennishalle fest angemietet.

Dieser Mietvertrag läuft am 30.09.20 aus und wurde auch nicht verlängert.

 

Die Hallenplätze werden vom Eigentümer der Halle direkt verpachtet. Für

Unsere Abteilung hat, wie bereits berichtet , der Abteilungsleiter Rüdiger

Margenfeld, die Koordination übernommen.

So können wir in der Halle unser komplettes Jugendtraining durchführen und

eine Vielzahl unserer Mitglieder haben als Abonnenten einen Platz fest

gebucht.

Es besteht für unsere Mitglieder weiterhin die Möglichkeit auch Einzelstunden,

über Rüdiger Margenfeld Tel.05132/94420 oder 015754629844 zu buchen.

 

Zur Zeit finden am Nebengebäude der Halle Umbaumaßnahmen statt. Aus diesem Grund ergeben sich für die Hallennutzung folgende Veränderungen:

 

  • der Zugang zur Halle erfolgt über unsere Anlage (Platz 2) zum ehemaligen Notausgang. Der Weg hinter Platz 2 wurde bereits

gepflastert und über der Tür eine Beleuchtung mit Bewegungsmelder

angebracht.

 

  • der Weg über Platz 2 erhält ebenfalls eine Beleuchtung mit Bewegungsmelder

 

  • da das Schloss vom ehemaligen Haupteingang zur Halle in die neue

 

Zugangstür eingebaut wird sind die Schlüssel zur Halle noch aktuell.

Mitglieder die noch im Besitz von Hallenschlüsseln sind, diese aber

nicht mehr brauchen, da sie nicht mehr Abonnenten sind, bitten

wir ihre Schlüssel an Rüdiger Margenfeld weiterzureichen.

 

  • die Schalter für die Beleuchtung der einzelnen Hallenplätze wurden in die Halle verlegt und befinden sich hinter der Eingangstür auf der

linken Seite.

 

  • aufgrund der Umbaumaßnahmen stehen in der Halle keine Duschen

und Toiletten zur Verfügung.

Deshalb müssen die Toiletten im Clubhaus genutzt werden. Die Toiletten

werden einmal die Woche durch unsere Reinigungskraft Frau Schäfer geputzt.

Duschen können im Clubhaus nicht genutzt werden.

 

  • da die Nutzer der Halle namentlich feststehen und jeder Zeit

nachvollziehbar sind ist eine Eintragung , in eine Anwesenheitsliste,

zunächst nicht erforderlich. Hier kann es lagebedingt zu Änderungen

kommen.

Dennoch möchten wir alle Hallennutzer bitten sich an die geltenden

Hygienevorschriften zu halten. Desinfektionsmittel und Einweghandschuhe , wie bereits auf den Außenplätzen , zu nutzen.

 

In Gesprächen mit dem Eigentümer betont dieser immer wieder,

dass die Tennishalle auch zukünftig als Tennishalle , mit den dringend

erforderlichen   Modernisierungsmaßnahmen, betrieben werden

soll.

 

Bleibt uns nur noch euch eine verletzungsfrei Wintersaison zu wünschen

und bleibt gesund.

 

 

Euer Vorstandsteam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Voller Einsatz bei den Jugend-Vergleichsspielen 2020 der TSG Ahlten – Abteilung Tennis (von Henning Hartig)

Bei perfektem sonnigem Spätsommerwetter wurden am 12. und 13.09.2020 die Jugend-Vergleichsspiele 2020 der TSG Ahlten, Abteilung Tennis, durchgeführt.
Dies war der Ersatz für eine diesjährige Jugendvereinsmeisterschaft.
Sowohl die gemeldeten 21 Kinder und Jugendlichen als auch die Jugendwarte waren froh, dass diese Veranstaltung stattfinden konnte, damit die Kinder endlich mal wieder unter Wettkampfbedingungen antreten konnten, da so vieles, wie auch die Punktspiele, dieses Jahr leider Corona-bedingt ausfallen musste.
Vor dem Hintergrund eines Hygienekonzeptes waren diese Vergleichsspiele etwas anders als die Jugendvereinsmeisterschaft der vergangenen Jahre.
Alle kleinen und großen Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten grundsätzlich maximal zwei Spiele gegen unterschiedliche Gegner. So dass dieses Jahr keine echte Vereinsmeisterin / kein echter Vereinsmeister ausgespielt worden ist.
Am Start waren verschiedene Altersklassen vom verkürzten Tennisfeld, dem sogenannten „Midcourt-Feld“ über C-Juniorinnen und C-Junioren, aber auch die in eine Gruppe zusammengefassten B- und A-Junioren.
Die Matches waren hart umkämpft mit tollen Ballwechseln und großteils sehr ausgeglichen, dass diese oft ziemlich knapp im Tie-Break entschieden wurden. Die tolle Motivation, der Kampfgeist und die erkennbaren Fortschritte der kleinen und großen Stars wurden belohnt mit Medaillen und kleinen Gewinnen.
Alle Tenniskids konnten zufrieden nach Hause gehen mit dem Gedanken, dass sie jedes Spiel ein kleines Stück weiterbringt.
Weiter so!!!

1. Herren: Saisonauftakt geglückt – Pawlow Elf erkämpft Auswärtspunkt beim Aufstiegsaspiranten

Nach zuletzt eher mäßigen Testspielergebnissen ging es mit gemischten Gefühlen zum Punktspielstart nach Uetze. Auf der einen Seite der unheimliche Aufschwung, welcher sich in den ersten Testspielen direkt widergespiegelt hat und auf der anderen Seite nicht zufriedenstellende Leistungen in den letzten Testspielen.

Die Mannschaft um Kapitän Tim Falkner präsentierte sich all den Sorgen zum Trotz zumindest kämpferisch von ihrer Schokoladenseite. Von Coach Marcel Pawlow angespornt und angefeuert fighteten die Jungs vom Kleifeld von Beginn an um jeden Ball. Während die Defensive weitestgehend stabil agierte und kaum Uetzer Toraktionen zustande kamen, konnte der TSG-Express mehrfach gefährlich Richtung Uetzer Gehäuse rollen, ohne jedoch den berühmten letzten Pass an den Mann zu bringen. Wie aus dem Nichts gelang Uetze der einzige Treffer der ersten Halbzeit und somit ging es mit einem Rückstand gen Pausentee.

Nach der Pause merkte man der TSG an, dass schnellstmöglich der Ausgleich fallen sollte. Eine knappe halbe Stunde vor Schluss gelang dies dann dem gerade eingewechselten Jannes Oppermann nach Traumpass von Florian Eger. Grenzenloser Jubel!

In der Folge übernahm Uetze mehr und mehr das Kommando und konnte sich noch einige gute Torgelegenheiten herausspielen. Das Aufrücken der Uetzer ließ der Pawlow-Elf zwar viel Platz zum kontern, jedoch leider ohne das nötige Quäntchen Glück im Angriffsdrittel. So blieb es am Ende bei einem 1:1 Unentschieden, welches durchaus als gerecht bezeichnet werden kann. Zwar wäre aus Ahltener Sicht sogar mehr drin gewesen, jedoch hätte das Spiel gerade in den letzten 25 Minuten auch in die andere Richtung kippen können.

Die erste Herren bedankt sich bei allen Ahltener Zuschauern, die den Weg nach Uetze gefunden haben für die Unterstützung. Hoffentlich sieht man sich Sonntag bei Heimderby gegen die Reserve des MTV Ilten wieder.