Volleyball

Vorstand

Vorsitzender/Ansprechpartner: Felix Weber (felixxweber@yahoo.de)

Trainingszeiten

Do. 20-22 Uhr in der großen Sporthalle

(während der Ferien findet kein Training statt)

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

Aktuelles

AKTUALISIERTE INFORMATIONEN ZUM HALLENSPIELBETRIEB – ERLEICHTERUNGEN BEI 2GPLUS IN NIEDERSACHSEN – Keine Testpflicht nach Booster-Impfung ab 06.12.2021

 

Liebe Tennismitglieder, Eltern, sowie Kinder und Jugendliche,

nachfolgend die neuesten Entwicklungen zur Corona-Verordnung in Niedersachsen über die wir Euch im Nachfolgenden in Zusammenarbeit mit dem TNB informieren möchten!

Bereits seit Samstag, 04.12.2021, werden Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, nach einem Beschluss der Landesregierung Niedersachsen von der zusätzlichen Testpflicht beim Besuch von Einrichtungen, Betrieben und Veranstaltungen, für die derzeit die 2Gplus-Regelungen gelten, befreit.

Für den Besuch der entsprechenden Einrichtungen ist für diese Personen dann lediglich der Nachweis über eine vollständig abgeschlossene Impfserie sowie der erfolgten Auffrischungsimpfung mit dem digitalen Impfzertifikat oder dem gelben Impfpass erforderlich. Die Pflicht zur zusätzlichen Testung im Rahmen von 2Gplus entfällt.

Eine entsprechende Änderung der Corona-Verordnung wird in dieser Woche vorgenommen. Verstöße gegen die Testpflicht im Sinne der aktuell gültigen Verordnung werden bei Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, bis zum Inkrafttreten der Verordnungsänderung zunächst geduldet.

Niedersachsen reagiert mit der neuen Regelung auf wissenschaftliche Erkenntnisse, nach denen die Gefahr einer Infektion mit dem und einer Übertragung des Corona-Virus nach dem Erhalt der Auffrischungsimpfung ausgesprochen gering ist. Darüber hinaus soll die Regelung dazu beitragen, die stark beanspruchten Testkapazitäten zu entlasten. An den Testpflichten für vollständig geimpfte Personen, die noch keine Auffrischungsimpfung erhalten haben, ändert sich einstweilen nichts. Dies gilt unabhängig vom Zeitpunkt der Erlangung des vollständigen Impfschutzes.

Die Auffrischungsimpfungen werden im digitalen Impfzertifikat der Covpass-App in der Regel als dritte Impfung hinterlegt, die Befreiung von der Testpflicht gilt unmittelbar ab dem Zeitpunkt der erfolgten Auffrischungsimpfung.

Für Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson geimpft wurden, ist die zweite Impfung maßgeblich und gilt als Auffrischungsimpfung im Sinne der neuen Regelung. Dies gilt auch für genesene Personen, die bereits eine zweite Impfung erhalten haben.

Personen, die nach der Genesung lediglich eine Impfdosis erhalten haben, gelten hingegen als vollständig geimpft und müssen sich auch weiterhin testen lassen, bevor sie Einrichtungen, Betriebe oder Veranstaltungen besuchen, für die die 2Gplus-Regelungen gelten.

Für den Nachweis über die Auffrischungsimpfung kann neben dem digitalen Impfzertifikat wie bisher auch der gelbe Impfpass verwendet werden. (Quelle: PM Land Niedersachsen)

Ab heute 06.12.2021 können wir diese Erleichterung bei der Hallen-Nutzung ebenfalls umsetzen.

Bei den erweiterten gültigen Hygienebestimmungen unter 2G+ (u.a. FFP2-Masken – siehe auch Link: Tennis Warnstufe 2 – Neue Regelungen ab 01.12.2021) und Registrierung beim Betreten und Verlassen der Halle für alle Nutzer gibt es keine Änderungen!!

Wir bedanken uns unverändert für Eure Unterstützung!!

Bleibt gesund!!

Der Vorstand und Supi Ediz

AKTUALISIERTE INFORMATIONEN ZUM HALLENSPIELBETRIEB im 2G+ – Format – Gültig ab 01.12.2021

Liebe Tennismitglieder, Eltern, sowie Kinder und Jugendliche,

mit Eintritt und Umsetzung der Warnstufe 2 gilt das 2G+ – Format und somit ist der Nachweis über eine Negativtestung seitens aller Abo-Tennisspieler (Ehepaare oder auch Einzelspieler), Erwachsene ab Vollendung des 18. Lebensjahres und Trainer bzw. Übungsleiter (auch wenn nur ein Platz belegt ist) täglich zu erbringen!!

Den Nachweis über die Negativtestung oder einmalig die Boosterimfung übermittelt Ihr bitte bei Betreten der Halle unverzüglich an:
Rüdiger Margenfeld
Handy-Nr. 01575 4629844 (WhatsApp) oder
Mail: ruediger.margenfeld@gmx.de

Bitte beachtet hierbei, dass Ihr die Halle nur betreten dürft, wenn ein Negativtest vorliegt.

Gleichzeitig möchten wir auf die erweiterten neuen gültigen Hygienebestimmungen unter 2G+ (u.a. FFP2-Masken – siehe auch Link: Tennis Warnstufe 2 – Neue Regelungen ab 01.12.2021) und Registrierung beim Betreten und Verlassen der Halle für alle Nutzer hinweisen.

Wir danken für Euer Verständnis.
Der Vorstand und Supi Ediz

AKTUALISIERTE INFORMATIONEN ZUM HALLENSPIELBETRIEB – AB WARNSTUFE 2 nur im 2G+ – Format – Gültig ab 01.12.2021

Liebe Tennismitglieder, Eltern, sowie Kinder und Jugendliche,

seit dem 24.11.2021 gilt die neueste Corona-Verordnung in Niedersachsen über die wir Euch im Nachfolgenden in Zusammenarbeit mit dem TNB informieren möchten!

Seitens der TNB-Sportkommission wurde beschlossen, dass der Punktspiel- und Turnierbetrieb unter der 2G-Regelung fortgesetzt wird. Weitere Erklärungen siehe unter link tnb-tennis

Wichtig für die Tennisspieler und den Sport im TNB

Die Indikatoren „Hospitalisierung“ und „Intensivbetten“ sind landesweite Indikatoren, der Indikator „Neuinfizierte“ ist auf den Landkreis/die kreisfreie Stadt bezogen (§2 (2)).

Seitens des TNB kann also keine landesweit einheitliche Regelung für den Spielbetrieb und Training vorgegeben werden.

  • Somit ist bei jeglicher Nutzung von Sportanlagen (innen und außen) die Vorgabe des jeweiligen Landkreises ebenso zu beachten wie die des Landes.
  • Sitzungen und Zusammenkünfte obliegen in Warnstufe 1 mit mehr als 25 Personen der 2G-Regelung, in Warnstufe 2 und 3 gelten geringe Personenzahlen und 2G+
  • Regelungen bei Sportveranstaltungen/-betrieb – indoor – je Warnstufe:
    • Keine Warnstufe: 3G, Medizinische Maske, außer beim Sporttreiben oder im Sitzen
    • Warnstufe 1: 2G Medizinische Maske, außer beim Sporttreiben oder im Sitzen
    • Warnstufe 2: 2G+,  FFP2- Maske, außer beim Sporttreiben oder im Sitzen
  • Vorzulegende Tests sind durch andere (geschulte) Personen durchzuführen bzw. zu beaufsichtigen. Allein durchgeführte Selbsttests werden nicht anerkannt – das ist aber nicht neu bei der verpflichtenden Vorgabe eines Tests.

Indoor Sport nur noch unter 2G+ in Niedersachsen ab Warnstufe 2 möglich – GÜLTIG ab 01.12.2021:

Spielberechtigt sind nur Spieler, die „vollständig geimpft“ oder „genesen“ sind und einen negativen Test vorweisen können, der nicht älter als 24 Stunden ist.

o    Als „geimpft“ wird eine Person ab dem 15. Tag nach der letzten Impfung mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff angesehen. Vollständig geimpft ist eine Person auch bei nachgewiesener          Infektion und einer zusätzlichen Impfdosis.

o    Als „genesen“ gilt eine Person mit einem auf sie ausgestellten, gültigen Genesenenausweis.

o    Testpflicht:

  • Ein Schnelltest- bzw. ein Selbsttest (unter Aufsicht vor der Anlage) muss durch die testende Einrichtung bestätigt sein und ist nach Probeentnahme 24 Stunden gültig
  • Ein PCR-Test zum Nachweis darf nicht mehr als 48 Stunden vorher vorgenommen sein

o    Die Liste (der schriftliche Nachweis, aller Personen, die die Halle betreten wollen) der vollständig geimpften und genesenen Personen mit negativem Testergebnis muss dem Heimverein vor dem Betreten der Halle vorgelegt werden.

o    Die Anwendung der 2G+-Regel  gilt nicht für Schülerinnen und Schüler bzw. Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und im Rahmen des verbindlichen Testkonzepts vom Land Niedersachsen/Bremen regelmäßig getestet werden. (Hinweis: Ausnahme gilt auch in den Ferien).

o    Die Anwendung der 2G+-Regel gilt nicht für Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen. Diese Personengruppen dürfen die Räume betreten, Leistungen entgegennehmen sowie an Veranstaltungen teilnehmen, soweit sie den Nachweis eines negativen Tests nach § 7 Nds. Corona-VO führen.

o    Für die Einhaltung/Kontrolle der 2G+-Regel ihrer am Sportbetrieb teilnehmenden Mitglieder, für Sportler aus Gastvereinen sowie Zuschauer von Sportveranstaltungen sind wie bisher die Heimvereine verantwortlich.

Wir bedanken uns weiterhin für Eure Unterstützung und Verständnis bei der Einhaltung der entsprechenden gültigen Regelungen!

Bleibt gesund!
Euer Vorstand