TSG Ahlten vergibt Namensrechte der Sportanlage

Allianz Arena in München oder Signal Iduna Park in Dortmund – das sind Namen von Bundesligastadien, die Millionen in die Kassen der Vereine spülen. Auch im Amateurbereich gibt es immer mehr Vereine, die die Namensrechte von Sportstätten an Sponsoren vergeben.

Nun wird auch die TSG Ahlten aus dem Kleifeld so ein Projekt in die Tat umsetzen. Künftig wird das Vereinsgelände rund um die Sportanlage den Namen „KLH Sportpark“ tragen. Dank der Firma KLH Kabel-und Leitungsbau GmbH Hannover kann der Verein somit weitere Einnahmen generieren und in die Infrastruktur der Sportanlage investieren. Mit dem Geld soll unter anderem eine Teilüberdachung der Tribüne des A-Platzes mitfinanziert werden.

Bernhard Hebbelmann, Vorsitzender der TSG Ahlten, freut sich über die Partnerschaft und auf eine erfolgreiche, gemeinsame Zukunft. Mit der Vergabe der Namensrechte wollen wir nicht mit alten Traditionen brechen, sondern die Möglichkeit nutzen, den Verein weiter zu entwickeln. Für uns ist es ein Riesenerfolg, ein örtlich verankertes Unternehmen an unserer Seite zu haben. Die Firma KLH ist ein absolut zuverlässiger und zugkräftiger Partner. Ein herzliches Dankschön geht auch an Malermeister Kay Hofmeister, der für die Umsetzung des Projekts verantwortlich war.